Jetzt habe ich zwei Wochen …

IMG_20160818_210923.jpgJetzt habe ich zwei Wochen nichts geschrieben. Aber es passiert einfach so viel und ich weiß manchesmal nicht mehr wo mir der Kopf steht.

Es ist seltsam für mich. Jahrelang befinde ich mich im Winterschlaf, weiß nicht wozu ich auf dieser Welt bin und bin verzweifelt und voller Depressionen. Und dann, durch das Schreiben und das Rausgehen, kommt so viel Farbe in mein Leben daß es zu viel für mich ist und ich voller Angst und Verzweiflung bin weil ich nicht weiß was mit mir passiert.

So schwanke ich zur Zeit zwischen Hoffnung die mich trägt und Schwermut die mich niederwirft. Und jeder Tag ist ein neuer Kampf mit mir und meinen Dämonen.

Aber ich fühle mich nicht mehr so allein wie früher, vor allem durch die Briefe und den Zuspruch von den Menschen die hier lesen und mir dann schreiben. Ich habe im letzten Monat mehr aufmunternde Worte bekommen als in den letzten Jahren.

Und der eine oder andere rückt mir den Kopf zurecht. Ein Musiker hat mir geschrieben. Er ist jetzt 67 Jahre alt und spielt schon sein Leben lang Gitarre. Und seinen Lebtag lang mußte er mit Schmerzen und Verletzungen kämpfen. Aber trotz allem stand er jeden Morgen auf und setzte sich zu seiner Gitarre.

Für mich ist das ein Held. Immer weiter machen. Egal was weh tut, egal welche Verletzungen, seelisch oder körperlich, egal was passiert und was einem vom Weg abbringen will. Einfach immer aufstehen, sich zur Gitarre setzen und weiter Musik machen.

Und auch ich setze mich wieder zu meiner Gitarre. Ich stehe morgens auf und nehme sie wieder in die Hand. Nicht jeden Tag, manchesmal überkommen mich immer noch Ängste und Selbstzweifel und ich komme nicht aus dem Bett. Aber immer öfter setze ich mich einfach wieder zu ihr und beginne zu spielen und zu spüren.

Und auch wenn die Schmerzen noch da sind, egal. Ich denke mir wenn ich heute nicht arbeite sind sie morgen trotzdem noch da und ich habe wieder einen Tag ohne Musik verbracht. Also spiele ich, trotz allem.

Und es wird besser. Meine Verletzung durch die ich so lange nicht üben konnte beginnt plötzlich zu heilen. Auf einmal kann ich meinen kleinen Finger wieder bewegen ohne daß er steif wird. Ich weiß nicht warum das so ist. Monatelang laufe ich von Arzt zu Arzt und niemand kann mir helfen. Die einen sagen das wird schon wieder und sehen mich seltsam an. Und die anderen meinen daß ich damit leben  muß und es mich immer am Spielen hindern wird.

Und jetzt wird es plötzlich besser und keiner von ihnen kann mir sagen warum.

Aber egal, ich sitze endlich wieder an meiner Gitarre!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s