Man denkt es ist …

20161025_114024.jpgMan denkt es ist so einfach ein neues Leben zu beginnen.

Man verlässt die alten Plätze, man verlässt die alten Freunde, die alten Feinde und geht seines Weges.

Wacht an einem neuen Ort auf, die Sonne scheint, die Vögel singen und man sieht sich um.

Und man merkt daß sich nichts geändert hat. Daß man noch immer im alten Fahrwasser ist, daß noch immer alles an einem hängt, alte Bilder, alte Muster, die Angst die einen auffrißt. Daß man noch immer der Alte ist.

Das Leben lässt sich nicht so einfach ändern. Ich sitze hier mit meiner verpfuschten Kunst, ich spüre nichts, ich höre nichts, ich kann nicht mehr Musik machen.

Morgens höre ich den Wind, aber er sagt mir nichts mehr. Ich lausche in die Dunkelheit, nichts. Ich spreche Worte aber ich kann mich nicht mehr hören. Nichts mehr, gar nichts mehr.

Alles ist vorbei.

Ich sitze hier …

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Man denkt es ist …”

    1. Puh, die Kurzfassung? Einem Betrüger aufzusitzen und jahrelang daran zu kauen ohne Hoffnung aussteigen zu können. Eine Hand verletzen und fast ein Jahr keine Gitarre mehr angreifen können. Depressionen die einem in die Knie zwingen sobald man wieder ein wenig Luft bekommt …

      Manchesmal ist das Leben stärker …

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s