Morgens …

20161024_092036(1).jpgMorgens kann ich kaum noch aufstehen. Ich frage mich wozu das alles? Wozu soll ich überhaupt noch aufstehen? Wozu soll ich die Gitarre in die Hand nehmen? Wozu Musik machen?

Wozu heute noch Musik machen?

Wäre es nicht genauso gut wenn ich etwas anderes machen würde? Im Wald spazieren gehen. Ein Auto putzen. Oder einfach Steine in den Fluß werfen.

Ich habe keine Kraft mehr aufzustehen.

Wozu auch?

Niemand wartet. Nichts wartet.

Alles ist tot.

Advertisements

11 Gedanken zu “Morgens …”

    1. Hallo tarlucy (ich konnte leider Deine richtigen Namen nicht finden…).

      Danke daß Du manchmal hier vorbeischaust. Aber zur Zeit erhellt gar nichts irgendetwas. Und wenn ich die Gitarre in die Hand nehme ist es als würde ich ein Stück lebloses Holz in der Hand halten…

      Thomas.

      Gefällt 1 Person

      1. Das ist schade. Mein Mann singt und spielt auch etwas Gitarre und das beruhigt mich immer ungemein. Ich drücke Dir die Daumen, dass es aufwärts geht. Das Wetter dient leider nicht dafür….Liebe Grüsse Marina

        Gefällt mir

      2. Danke. Das Wetter ist ja noch das Beste, eigentlich liebe ich den Herbst und die Stimmung, aber heuer hätte ich gerne noch ein paar Sonnentage gehabt…

        Gefällt mir

  1. Wie wäre das: Beim nächsten Sonnentag gehst du tatsächlich vor die Tür, machst einen Spaziergang durch die Natur und knippst dabei schöne Fotos von sonnigen Details. Diese bewahrst du dann auf, bis es mal wieder etwas düster um dein Gemüt wird, so dass du nicht aufstehen magst. Schau sie dir dann an und lächle dank der warmen Erinnerungen. Und wer weiß, vielleicht geben sie dir Kraft!?

    Liebe Grüße
    Patricia

    Gefällt mir

      1. Letzteres lasse ich gelten. ;o) Und was das Interesse anbelangt, kann ich es zwar durchaus nachvollziehen, würde mir aber dennoch wünschen, dass es früher oder später wieder zu dir zurückkehrt. :o)

        Gefällt mir

      2. Nochmals danke. Langsam wünsche ich es mir auch wieder. Ich glaube es ist ein Prozeß, manchmal habe ich das Gefühl ein Schritt vor und zwei Schritt zurück, aber wahrscheinlich ist das Leben manchesmal einfach so.

        Gefällt 1 Person

  2. Danke für Deine Worte. Und ja, es geht, man kann wenn man am Boden liegt auch wieder aufstehen. Und wenn schon nicht aufstehen, dann kann man ja auch knieend kämpfen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s