Die Wahrheit …

20161125_092948.jpgDie Wahrheit tut weh. Vielleicht läuft darum jeder vor ihr davon. Auch ich. Und das bisher noch schneller als die anderen. Ich verstecke mich seit langem hinter großen Worten und Plänen nur damit ich sie nicht sehen muß.

Die Wahrheit?

Ich arbeite viel zu wenig an meiner Gitarre. Ich arbeite viel zu wenig an meiner Musik. Ich arbeite viel zu wenig um der zu werden der ich sein könnte.

Heute Nacht träumte mir vom Trinker im „Kleinen Prinzen“. Und im Traum war er mein Bruder der mir seine Wahrheit einbläuen wollte.

Ich kann nicht an meiner Gitarre arbeiten weil ich depressiv bin. Ich bin depressiv weil ich nicht an meiner Gitarre arbeite.

Tut das weh? Ja, mehr als ich sagen kann.

Aber es stimmt.

All die verlorenen Jahre, all die Zeit in der ich nach Gründen suchte wo es keine gab und Hilfe wo keine ist anstatt einfach nur zu arbeiten.

Wir alle verstecken uns hinter großen Worthülsen, leeren Versprechungen, Fressen, Saufen und billiger Unterhaltung. Nur richtig an uns arbeiten wollen wir nicht.

Ich verstehe den Schmerz, ja wirklich, das tue ich. Den Schmerz den es bedeutet auf verbrauchte Jahre zurückzusehen. Die verlorene Zeit, die Jugend die vorbei ist, die Gefühle, das freie Denken, unsere Phantasie und Hoffnung auf ein geglücktes Leben.

Aber das Leben geht weiter.

In einem Lied heißt es „Gestern war heute noch morgen.“

Und auch das ist die Wahrheit.

Wir alle fangen morgen an.

Wir alle leben in der Vergangenheit. Oder in der Zukunft. Nur damit wir nicht jetzt an uns arbeiten müssen. Weil es weh tut hinzusehen, weil es weh tut den Schmerz auszuhalten, den Schmerz zu sehen dass wir alleine stehen und selbst für unser Leben verantwortlich sind.

Aber auch an unserem Schmerz den richtigen Leuten die Schuld zu geben. Und den Schmerz mit allen abzuschließen und weiterzugehen.

Mit all den Wunden die wir haben.

Die Wahrheit?

Ich arbeite nicht weil ich depressiv bin. Ich bin depressiv weil ich nicht arbeite.

Nur das zählt heute. Und morgen. Und übermorgen.

Advertisements

4 Gedanken zu “Die Wahrheit …”

      1. Hi Thomas,
        momentan weiß ich noch nicht wo der Weg hinführt den ich gehe.
        Aber er hat mich dahingehend berührt, dass ich auf meinem Blog selbst jetzt auch ein bisschen philosophiere – sprich hat mich inspiriert dein Blog 🙂 Ich hoff du hast keine schlimme Krankheit oder ähnliches – hab ein paar Einträge gelesen und kam mir so vor ?
        Liebe Grüße

        Gefällt 1 Person

      2. Nein, hatte ich, aber jetzt scheine ich stabil zu sein. Auch mein Finger bewegt sich wieder, und ich hoffe das bleibt auch so.

        Und Dein Blog ist wirklich schön. Und Respekt, sechs Wochen Thailand mit Baby, wow.

        THomas.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s